Werk ohne Autor.jpg

Werk ohne Autor

Spielzeit 200 min. 2018 D/Italien
Regie: Florian Henckel von Donnersmarck
Sein 2006 veröffentlichter Kinoerstling „Das Leben der Anderen“ bescherte dem Autor und Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck viel Lob und einen Oscar für den Besten fremdsprachigen Film. Hier liefert Donnersmarck mit dem Künstler- und Geschichtsdrama „Werk ohne Autor“ nun eine Art Nachfolger im Geiste zum Debüt. Das dreistündige Epos stemmt einen Erzählbogen von 1937 bis 1966 – mit Stationen im Dritten Reich, der DDR und der BRD. Das wie ein Uhrwerk getaktete Skript und das Ensemble um Tom Schilling („Oh Boy“), Paula Beer sowie Sebastian Koch tragen dabei mehr zum Gelingen bei als die zurückhaltende Inszenierung. - „Ein episches Werk. Kunst vor dem Hintergrund von Geschichte.“ /ARD tagesthemen
Großer Saal
Mo 17.12. 19:30
Di 18.12. 19:30