Adam und Evelyn.jpg

Adam und Evelyn

Spielzeit 95 min. 2018 D
Regie: Andreas Goldstein
Adam und Evelyn sind ein ostdeutsches Paar, das im Spätsommer 1989 unerwartet mit der Wende konfrontiert wird. Während Evelyn Hoffnung und Zuversicht spürt, sieht Adam einem Neustart im Westen mit wenig Begeisterung entgegen. Andreas Goldstein legt mit seiner Romanverfilmung „Adam und Evelyn“ eine vielschichtige Tragikomödie vor, die ganz von den widersprüchlichen Gefühlen ihrer Figuren lebt. Es geht um eine Generation im Ausnahmezustand, hin- und hergerissen zwischen Entschlossenheit und Verlust, zwischen West und Ost. - 1989: Es ist ein extrem heißer Sommer in der DDR, weshalb Adam und Evelyn an den ungarischen Plattensee fahren wollen. Die Grenzen nach Österreich sind bald darauf geöffnet und jeder muss für sich überlegen, wie er weiterleben will. - Darsteller: Florian Teichtmeister, Anne Kanis, Christin Alexandrow
Kleiner Saal
Sa 19.1. 20:00
So 20.1. 20:00
Mo 21.1. 20:00
Di 22.1. 20:00
Mi 23.1. 20:00