„Saleh und Maja“ auf der großen Open-Air-Leinwand

Am 20.08.2018 landet eine Filmwerkstatt-Produktion auf der ganz großen Open-Air-Leinwand: Bei den Chemnitzer Filmnächten am Opernplatz wird im Vorprogramm von "Das schweigende Klassenzimmer" der Kurzfilm „Saleh und Maja“ gezeigt. Das Werk entstand mit technischer und personeller Unterstützung der Chemnitzer Filmwerkstatt.


Saleh und Maja erzählt die Geschichte von zwei jungen Erwachsenen, die sich irgendwo in dem undefinierten Raum zwischen Liebe und Freundschaft kennenlernen. Als wäre Liebe im Zeitalter der digitalen Kommunikation nicht schon verwirrend und aufregend genug, werden die beiden auch noch mit den Herausforderungen einer interkulturellen Beziehung konfrontiert. Ein syrischer Flüchtling und eine Chemnitzer Studentin, kann das denn gut gehen?


Im Freilichtkino der Chemnitzer Filmnächte präsentieren wir euch am 20. August das Kurzfilmprojekt der TU Chemnitz, welches in Kooperation mit dem Stadtjubiläum Chemnitz875 produziert wurde.