Nachtschicht zelluloid am 02.02.2019

02.02.2019, 21.00 Uhr im Ostflügel des Chemnitzer Schauspielhauses

In Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Chemnitz zeigen wir zur NACHTSCHICHT zelluloid am 2.2.2019 ab 21.00 Uhr Marie Wilkes Dokumentarfilm „Staatsdiener“ im Ostflügel.

Am Schnitt des Dokumentarfilmes hat Jan Soldat mitgearbeitet. Er realisierte seine ersten Kurzfilme in den Jahren 2007 bis 2009 in der Filmwerkstatt.

Inhalt:

"In „Staatsdiener“ porträtiert die Filmemacherin junge Polizeianwärter*innen während ihrer Ausbildung an einer Polizeischule in Sachsen-Anhalt. Sie beobachtet die Männer und Frauen beim Training in simulierten Konfliktsituationen, im Umgang mit der Waffe, beim Lernen von Gesetzen und Paragrafen und schließlich während des Praktikums bei der Bereitschaftspolizei. Sachlich und zurückhaltend dokumentiert der Film, wie die theoretische Ausbildung die Protagonist*innen mehr oder weniger auf ihre Einsätze und die neuen Rollen vorbereitet, fragt danach, inwieweit die unterschiedlichen Erwartungshaltungen an das Berufsbild und sich selbst auch im beruflichen Alltag noch realisierbar sind und liefert spannungsvolle, unmittelbare und zugleich persönliche Einblicke in die Wirkmechanismen des Polizeiapparates." (Friederike Spindler)

"Der Dokumentarfilm STAATSDIENER begleitet das spannende und nervenaufreibende erste Studienjahr von Studenten an der Polizeischule und während ihres Praktikums auf Streife in Sachsen-Anhalt. Der Film zeigt junge Menschen, die lernen, sich für Recht und Gesetz einzusetzen – und die manchmal auch an ihrer neuen Rolle und der Härte der Realität auf der Straße scheitern" (Zorro Filmverleih)

"Im Stil des des direct cinema wirft Marie Wilke in ihrem Dokumentarfilm Staatsdiener sehenswerte Blicke hinter die Kulissen der Polizeiausbildung" (epd film)

Eintritt frei!

Moderation Friederike Spindler – Dramaturgin am Schauspielhaus Chemnitz