Die Fliegende Straßenbahn

Im Jahr 2020 hat die ältere Generation ein Problem: Sie bleibt isoliert und abgeschottet in ihren vier Wänden. Es braucht Zerstreuung, Unterhaltung, Ablenkung. 

Eine bunte Truppe aus Schülern, Auszubildenden, Laienspielern, Musikbegeisterten und Rentnern hat deswegen ein ehrgeiziges Projekt ins Leben gerufen: Humor und Heimatbezug soll in die einsamen Wohnungen, Altenheime, Hospize und Wohngruppen gebracht werden. Am besten mit einem Film! Eine fliegende Straßenbahn kreist über Chemnitz und macht Halt an den schönsten und wichtigsten Orten der Stadt. Dort gibt es Sketche, Gesang und viel Wissenswertes über die Historie der Stadt.

Angeleitet wird das Projekt von einem Dreigestirn aus der Theaterpädagogin Susann Herrmann-Jenkner, dem Regisseur und Schauspieler Stefan Schweninger und unserem Medienpädagogen Sebastian Steger.

Was wir noch brauchen? Engagierte junge Leute für Kamera, Ton und Schnitt! Meldet Euch bei: 

Susann Herrmann-Jenkner - 0152 04 20 31 81

info@susann-herrmann.de